Der Spitzegel ist nun auch vertont

Ja, nach dem Mühlbach, dem Pressegger See, Radnig, dem Schützenpark und dem Gösseringgraben hat nun auch der Spitzegel, Hermagors Hausberg, offiziell „sein“ Lied bekommen. Jetzt fehlen in der Runde noch die Ruine Malenthein und die Martinzen (bisher nur handschriftliche Noten). Ja, dann habe ich schon so ziemlich viel von der Umgebung in meiner alten Heimat… Weiterlesen Der Spitzegel ist nun auch vertont

Vom Texten und Komponieren

Nein, meine Lieder werden nie in der Wiener Staatsoper aufgeführt werden! Aber wenn sie überhaupt aufgeführt werden, drückt’s mir Tränen in die Augen. Da ich kein Routinier bin, ist für mich schon das Schaffen eines einfachen Liedes eine Heidenaufgabe! Nun habe ich eine 30tägige Testversion des Notensatzprogrammes Dorico SE 3heruntergeladen. Es brauchte schon geraume Zeit,… Weiterlesen Vom Texten und Komponieren

Regionales, was für Freunde und unfreiwillige Verdunkelung

Ja, ich bleib‘ mal bei der Musik und bei den Texten. Weil es mir hilft, meine Gefühle auszudrücken. Doch ich hab‘ auch ein völlig anderes Projekt ausgeheckt, ein Kunstprojekt. Ein soeben rasch verfasstes Gedicht, das auch vertont werden soll, hab‘ ich bereits auf einer dieser Seiten versteckt. Es ist dem Gösseringgraben gewidmet, in dem ich… Weiterlesen Regionales, was für Freunde und unfreiwillige Verdunkelung

Die GAIA-Serie und Sieglindes Buch

Nun ist, von Sieglinde Jank-Arrichs feinfühligen lyrischen Texten inspiriert, eine Serie mit mehr als 40 Karten mit eigenen Bildern und Texten entstanden, die ich die GAIA-Serie nenne. Seit Jahren pflegen wir Austausch und Zusammenarbeit. Mittlerweile bin ich so sehr in meinen Dialog mit der Natur eingetaucht, dass ich weitermachen möchte. Allerdings auf verschiedene Art und… Weiterlesen Die GAIA-Serie und Sieglindes Buch

Schlichte Phase

„Zurück zur Natur!“, „Zurück zur Einfachheit!“, „Zurück zur Schlichtheit!“ – Gerade die, die’s übertrieben haben, verstehen den Sinn dieser Parolen und bemühen sich um Umsetzung. In der Literatur jedoch ist das Grelle, Gruselige, Grausliche und Verzerrte obenauf, und einfache Texte lösen höchstens ein mitleidiges Lächeln aus. Sei’s drum, offenbar bin ich wieder der Zeit voraus.… Weiterlesen Schlichte Phase

Die Vorbereitungen haben begonnen

Auch das Jahr 2017 wird bei mir überwiegend im Zeichen des Schreibens stehen. Was liegt näher, als Kollegen und Kolleginnen zu einem Lesefestival einzuladen? Und daher steht bei mir bei meinen Kulturtagen 2017 die Literatur im Vordergund. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen. Lesefestival 1001 Minute Motto: „Verbundenheit“ Freitag/Samstag 2./3. Juni 2017 Programm-Beginn: jeweils 15:30 Uhr… Weiterlesen Die Vorbereitungen haben begonnen

Ungereimtes in Oberschützen

https://reflexionen.wordpress.com/publikationen/lyrisches/mundart-ungereimt/ „Allerhand Ungereimtes“, oder deutlicher ausgedrückt, reimlose Mundart-Dichtkunst, spielte sich am 28. September 2013 im Haus der Volkskultur in Oberschützen ab. Einer Anregung von Literaturkreis-Obfrau Marlene Harmtodt-Rudolf folgend, lud die Burgenländisch-Hianzische Gesellschaft zu einem ganztägigen Literatur-Workshop mit Walter Osterkorn, Vorstandsmitglied des Stelzhamer-Bundes, ein. Die Veranstaltung fand sehr großen Anklang. Für Ende März 2014 ist daher… Weiterlesen Ungereimtes in Oberschützen

Lesung im Gailtal, SWGF in Wien

meine Kunst-Termine 2013 mein “Web-Imperium” meine (allgemeine) Biografie künstlerische Biografie Sie rücken näher und näher… die Events in Freiberg und in Neusiedl bei Güssing. Zeit, beides vorzubereiten. Inzwischen durfte ich überraschend ein kleines Gastspiel geben – in meiner Kärntner Heimat beim Gailtaler Literaturkreis in Kirchbach am 21.3.2013 mit einem spontan gedichteten Vers und einem Gedicht… Weiterlesen Lesung im Gailtal, SWGF in Wien