Ras-el-Hanout

Wer Marokko bereist und die kulinarischen Genüsse dieses beeindruckenden Landes für sich entdeckt und lieben lernt, wird nach und nach – abgesehen vom vielgepriesenen Argan-Öl – auf die pikante Sauce Harissa, das wohltuende Gewürz Cumin (Kreuzkümmel) und auf die berühmte Gewürzmischung Ras-el-Hanout stoßen.

Unglaublich vielfältig ist die Anwendung dieser Mischung – sozusagen das „Curry der Marokkaner“. Auch in der europäischen Küche ist diese königliche Mischung bestens geeignet, die eine oder andere Speise zu verfeinern, wobei manches Mal ein leichter Touch davon genügt.

Wie viele andere Seiten in meinem „Blog-Imperium“ dient mir diese als Notizbuch-Seite. Manche sagen, Ras-el-Hanout beinhalte immer 45 Gewürze, manche sprechen von 30 Gewürzen, manche Rezepturen verraten nur sechs oder sieben – vielleicht, weil es sich um die bekanntesten enthaltenen Gewürze  handelt.

Ähnlich fantasievoll und unterschiedlich sind die Preise dieser Mischung, die man schon mal zähneknirschend als „Goldpreis“ bezeichnen kann – während Sackerln mit Ras-el-Hanout in marokkanischen Supermärkten durchaus zu normalen Preisen erwerbbar sind. Mag ja daran liegen, dass manche Zutaten wahrhaft rar und kostbar sind. Ich habe dieses Rätsel noch nicht ergründet.

Meine Recherche konzentriert sich aus reinem sportlichen Forscher-Ehrzeiz auf die Zutaten des geheimnisvollen Supergewürzes, und ich habe mir daher zur Aufgabe gemacht, diese aus verschiedenen Quellen zusammen zu tragen.

Im Folgenden die Inhaltsstoffe von Ras-el-Hanout, die ich bisher eruieren konnte:

Muskatnüsse, getrocknete Rosenknospen, Rosenblüten, Zimtstangen, Macis (Muskatblüte), Anis, Gelbwurz, Veilchenwurzel (eigentlich Schwertlilienwurzel), Chilischoten, Lavendelblüten, Weißer Pfeffer, getrocknete Ingwerwurzel, Gewürznelke, Pimentkörner, Kardamomkapseln, Galgantwurzel, Kubebenpfeffer, Cumin (Kreuzkümmel), Paprika edelsüss, Pfeffer lang, Holunderbeere, Zwiebel, Meersalz, Senf, Lorbeer, Koriander,  Kurkuma (Gelbwurz), Ingwer, Knoblauch, Zimt, Bockshornsaat

Damit bin ich nach Eichhörnchen-Arbeit gerade mal auf etwas 30…!

Es bleibt spannend.
Ras el-Hanout ist geeignet für Couscous, Fleischgerichte und vieles andere aus der marokkanischen Küche.

IMG_5857

Werbung