Neue Sagen

Neue Sagen, diese Bezeichnung ist von vornherein ein Unding. Sagen sind per definitionem volkstümliche Erzählungen, die mit mit realen Begebenheiten, Personen- und Ortsangaben verbunden werden, aber ins Fantastische übersteigert sind und deren Verfasser in der Regel unbekannt ist. Und doch… Inspiriert von diesen „echten alten Sagen“ sind neue Sagen entstanden. Klingt paradox, ist aber so.

Hier meine Sagen-Serie fürs Burgenland. Ich arbeitete bei einem Arbeitskreis für eine Sagen-Ausstellung in Güssing mit und so kam es dazu. Neue Sagen des Südburgenlandes.

sagen-konz1 – mein Konzept für die Neuen Sagen

einige davon wurden im Pannonischen Jahrbuch gedruckt

Viel später entstehen nun Gailtaler Sagen.

Das hat damit zu tun, dass ich in Hermagor in Kulturprojekte involviert bin. Aber das Erzählen und Fabulieren liegt meiner mütterlichen Kärntner Familie sowieso im Blut.

Die Sage vom Mühlbachgeist (Gia Simetzberger 11 2021)

Die Sage vom Fischmann am Hermagorer Mühlbach

Werbung