Auf Haiku-Art

Meine folgenden ersten Versuche, Haikus bzw. haiku-artige Verse zu dichten, entstanden bei einem Seminar auf der Festenburg (Bezirk Hartberg) mit Petra Sela am 7.8.2012

weitere haiku-artige texte 2012

Sonne glüht am Hang

Wasser in der Tiefe grüßt

tanzende Wolken

Helles Moos am Weg

darüber droht ein Stein, er mahnt

zum Weitergehen

Vor schroffem Gestein

weiße Dolden; die Bienen

tragen Nektar heim

Birken, windbewegte

düsterer Kapelle nah,

strahlend im Weiß-Grün.

(kein Motiv vorhanden)

Pfirsichblüten-Frau

werden wir einander sehn

wo die Wolken ziehn?

Fels vor tiefem Wald

ein Warnschild wehrt – darunter

ein bunter Garten

Ebereschen-Rot

kündet Nebeltage und

kühles Himmelsblau.

Hoch ragt die Fichte

ins Blau – alle Macht noch birgt

ihre Wurzelwelt

Weites grünes Tal

Wasser rauscht, doch verborgen

bleibt der nahe Quell

Hellebarde ragt

am Weg zur Burg – weist doch nur

auf alte Wurzeln.

Die folgenden Hunde-Gedichte entstanden mit einem Lächeln…

Gloria gewidmet!

Großer goldner Hund (oder: ein großer Goldhund…)
ruht neben Stein und Farn, es
lockt eine Stimme

Gloria gewidmet!


Hungriger Goldhund
wartet aufs Futter – bald naht
die gebende Hand


Gloria gewidmet!

Hund mit goldnem Fell
ruht am Weg, wo Ahorn
wirft schon seine Saat

Werbung