Der Spitzegel ist nun auch vertont

Ja, nach dem Mühlbach, dem Pressegger See, Radnig, dem Schützenpark und dem Gösseringgraben hat nun auch der Spitzegel, Hermagors Hausberg, offiziell „sein“ Lied bekommen. Jetzt fehlen in der Runde noch die Ruine Malenthein und die Martinzen (bisher nur handschriftliche Noten). Ja, dann habe ich schon so ziemlich viel von der Umgebung in meiner alten Heimat besungen. Kann sein, dass noch ein zehntes Lied im Hermagor-Zyklus folgt. Doch es rufen auch andere Aufgaben.

Alle neuen Texte und Melodien sind noch zu überarbeiten. Der vierstimmige Satz ist nun auch nur noch eine Frage der Zeit bzw. des Dazu-Kommens. Wie auch noch ein paar Feinarbeiten und Korrekturen. Ja, und das soll man natürlich auch hören können, wie das alles klingt… Liedermachen bereitet Freude, auch wenn es viel Arbeit ist!

Den Liedtext, der Aufklärung darüber gibt, warum der Spitzegel doch zu Recht diesen Namen trägt, gibt es hier:

https://reflexionen.wordpress.com/lyrisches/kaernten-regionales/da-spitzegl/

Er könnte übrigens auch als Gedicht vorgetragen werden.

Der Spitzegel, Wikipedia: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Spitzegel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s