Die Jugend mehr wertschätzen

Jugendliche mehr wertschätzen

Den jungen Leuten wurde „kommunal“ zu wenig Wertschätzung und Anerkennung zuteil, es sei denn für allerlei „Kunststücke“ wie brave Musik-Performance, brave Mithilfe im Team…
Darüber hinaus kümmerte man sich wenig um Interessen, Fähigkeiten, Leistungen, Ideen der jungen Leute.
Auch wurden sie nicht zur Partizipation ermutigt, es wurde ihnen kein Forum eingeräumt, um sich zu äußern und Vorschläge zu bringen.
Es bedürfte wohl eines erfahrenen  Moderators und Impulsgebers, um dies in Schwung zu bringen und im Hintergrund zu assistieren, da Jugend ein „Durchgangsstadium“ ist (Kommen und Gehen…).
Generationen-verbindende Events, in die Jugendliche involviert sind, wären für alle Beteiligten eine wertvolle Erfahrung und würden der Gespaltenheit bzw. Getrenntheit in unserem Gesellschaftsgefüge entgegenwirken.
Weder sind Alte unnütz noch Junge „nicht voll zu nehmen“.
In einer gesunden Gesellschaft sollten sich die Jungen anhören, was die Älteren zu sagen haben, aber auch umgekehrt! Junge Leute bringen „frischen Wind“ und haben auch ihre Weisheit…
Ihre Ideen, ihre Unbekümmertheit etc. sind ein wichtiger Beitrag.
Daher ist es nicht widersinnig, auch Jugendliche in den „Weisenrat“, über den ich an anderer Stelle beschreibe, aufzunehmen. Wer nur „rumkälbert“, hält sich dort natürlich nicht, ganz egal ob er 80 oder 18 ist…

Daher:
0. Junge Leute sind vollwertige Mitbürger.
1. Wichtige Ereignisse in ihrem Leben wie Preise, Schulabschluss, Stipendien, besondere Reisen, sportliche Leistungen sollten deutlich gewürdigt werden
2. Persönliches Interesse der Gemeindevertretung durch Einladung der „Mitbürger“, zb Tag der offenen Tür, Festtag 1x im Jahr o.dgl.
3. andere Möglichkeiten: Kontakt über soziale Medien (facebook…), Webseite von oder für die Jugend,…
4. Veranstaltungen für junge Leute – Gestaltung mit ihnen
5. Veranstaltungen mehrerer Gemeinden… „-“
6. Austausch mit anderen Gemeinden
7. „Kummer-Kasten“ – auf Wunsch auch anonym – für Wünsche, Beschwerden
8. Beteiligung engagierter Jugendlicher im „Weisenrat“

Version 22.8.2012 ls

Werbung