Zwei Überschwemmungen

Nach zwei wüsten nächtlichen Gewittern und zwei Überschwemmungen ist der Teich nur mehr ein trübes Etwas, in dem die grünen lautquakenden Seefrösche missmutig und beleidigt hocken. In diese Dreckbrühe mag ich wirklich auch nicht hinein. Der Bericht ist nahezu obsolet geworden. Aber sei’s drum, es wird bei einem Kaffee nachgeholt. Im Moment bin ich nur froh, dass das, was ich an Grünzeug rausgeholt habe, trotz Starkregens nicht wieder zurück in den Teich geschwemmt wurde. Und nun leg‘ ich mich auf eine Liege, denke über die Bilden und Unbilden der Natur ganz entspannt nach und hoffe, es beißt mich keine Fliege.

Werbung